Outlook Pandemie 2021

110 views

Corona wird uns auch in das Jahr 2021 begleiten. Trotz Impfstoff und staatlichen Hilfen ist die Pandemie noch nicht überwunden. Politische Maßnahmen, um die Pandemie einzudämmen werden auch sicher noch in der ersten Jahreshälfte das eigene Business beeinflussen.
Die geringe Impfbereitschaft in Österreich und europaweit wird die Regierungen dazu animieren Verordnungen zu erlassen, um eine Impflicht in ausgewählten Berufen zu forcieren. Vorstellbar ist eine Impfpflicht bei körpernahem Gewerbe, wie zum Beispiel: Masseur, Friseur oder Nagelstudio.
Auch das Reisen könnte durch ähnliche Regeln eingeschränkt werden, wenn zum Beispiel Fluggesellschaften einen Impfnachweis für eine Reise fordern. Aktuell treibt der Corona „Mutant“ aus Großbritannien die Angst. Die Einreise aus Großbritannien wurde komplett eingestellt. Da das Wissen über diesen“ Virus-Mutant“ noch neu ist, besteht auch die Möglichkeit, dass der Virus in neuer Form bereits auf dem europäischen Festland angekommen ist. Viele Behauptungen zum Corona „Mutant“ sind im Labor noch nicht bestätigt worden. Die Ungewissheit über die neue Form wird unsere Politiker zu präventiven Maßnahmen verführen.
Als Unternehmer ist es jetzt wichtig für das eigene Business alle staatlichen Hilfen zu nutzen und Pläne für die Zeit nach der Pandemie zu entwickeln. Für das Handelsgewerbe bleibt keine andere Wahl als vom Offline-Verkauf in den Online-Verkauf zu switchen. Auch nach der Pandemie wird der Online-Handel boomen. Einen digitalen Shop kann auch eine ungeübte Person an einem Tag erstellen.
Die Digitalisierung wird auch Hotelbetriebe beeinflussen. Viel Unternehmen haben erkannt, dass man mit Webinaren und Webkonferenzen auch gut auskommt. Finanziell ist es auch noch günstiger. Geschäftsreisen, bei der die physische Präsenz nicht notwendig ist werden in den nächsten Jahren geringer. Für Airbnb Vermieter kann die Zeit nach den harten Lockdowns den Anfang der „Big Money“ Monate im Jahr 2021 einleiten. Im Gegensatz zu Hotels bietet Airbnb Isolation und weniger Zusammentreffen in einer Lobby. Solange die Regulierungsbehörden keine große Gefahr darstellen, ist ein Airbnb Vermieter das kommende Jahr ein Gewinner.
Alles zuvor Behauptete sind Annahmen aus unserer Perspektive und aus dem heutigen Stand zu sehen.