Es sticht die Impflicht

115 views

Im Februar kommt eine österreichweite Impflicht für jeden ab 18 und mit einem ständigen Wohnsitz bzw. Meldeadresse in Österreich.

Eine Übergangsphase bis zum 15ten März soll den Start einläuten. Bis dahin kann man sich noch ohne großen Druck impfen lassen. Die darauffolgende Phase ist mit Kontrollen geplant, man wird gestraft und per Brief an die Impfung erinnert. In der 3ten Phase erhält man dann einen verpflichteten Impftermin. Bei nicht Einhaltung kann die Strafe bis zu 3600 Euro ausmachen.

Unterstützt wird die Impflicht in der Opposition von der SPÖ und den NEOS. Für Arbeitgeber und Unternehmer hat die Impflicht direkt noch keinen Einfluss.

Für einige Menschen ist dieser Zwang zur Impfung natürlich schrecklich, aber Sie kennen ja das Sprichwort:

„Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code